Häufige Fragen

Hier finden Sie Antworten zu den am häufigsten gestellten Fragen rund um unsere BIAC Finanzdienstleistung. Ist Ihre Frage nicht dabei, oder möchten Sie gern individuelle Auskünfte? Sprechen Sie uns einfach an. Unsere Erstberatung ist für Sie kostenfrei und unverbindlich.

Wie sicher ist mein Geld bei der BIAC?

Als Anlageberater verwalten wir selbst keine Kundengelder. Das Geldvermögen unserer Mandanten befindet sich bei Banken, die der gesetzlichen Einlagensicherung unterliegen. Investmentfondsanteile und sonstige Wertpapiere werden in Bankdepots verwahrt und sind als Sondervermögen gesetzlich geschützt.

Was kostet die BIAC Anlageberatung?

Unsere Beratungs- und Betreuungskosten sind abhängig von der Vermögensstruktur unserer Mandanten und liegen bei normalem Beratungsaufwand bei 0,25 Prozent des Depotwertes pro Quartal zzgl. MwSt..

Welchen Nutzen habe ich durch die BIAC Plus-Mitgliedspauschale?

Ziel ist die echte Optimierung und aktive Betreuung Ihrer Versicherungsangelegenheiten! Durch Ihre Mitgliedspauschale (Service-Flatrate) erwerben Sie eine produkt- und anbieterunabhängige Servicedienstleistung und erhalten Planungssicherheit in Ihrem Kostenaufwand. Wir suchen u.a. aktiv für Sie Versicherer und Finanzmarktprodukte, bei denen Sie einen Beitragsvorteil gegenüber Ihren jetzigen Lösungen finden. Sie genießen unsere größte Aufmerksamkeit (vollumfängliche Betreuung) und erhalten volle Transparenz. In Ihren derzeit bestehenden Versicherungen sind je nach Sparte in der Regel bis zu 25 % des Jahresnettobeitrages (ohne Versicherungssteuer) als „laufende Vergütung“ für Ihren ursprünglichen Versicherungsvermittler enthalten.

Kann ich den Betreuungsauftrag oder die Mitgliedschaft beenden?

Ihre Zufriedenheit uns wichtig. Um für Ihre derzeit bestehenden Versicherungen geeignete Optimierungsmöglichkeiten zu erarbeiten und unter Berücksichtigung etwaiger Fristen für Ihre Altverträge, ist eine grundsätzliche Mindestlaufzeit von 2 Jahren vorgesehen. Danach wird der Vertrag automatisch um ein weiteres Jahr verlängert. Sollten Sie mit unser Dienstleistung unzufrieden sein, besteht ein Kündigungsrecht mit einer 3 monatigen Frist, zur jeweiligen Fälligkeit des betreffenden Jahres.

Kann ich auch über die Betreuung hinaus Versicherungen abschließen?

Ja, gern verschaffen wir Ihnen Zugang zum gewünschten Anbieter und integrieren Ihren neuen Vertrag in unsere laufende Betreuung. Zusätzlich erhalten Sie auf Wunsch auch einen Wettbewerbsvergleich zu anderen Anbietern.

Sind die Beiträge der BIAC Plus-Mitgliedschaft steuerlich absetzen?

Nein, steuerlich sind die Beiträge nicht begünstigt. Jedoch ergeben sich durch unsere aktive Betreuungsdienstleistung meist höhere Beitragsersparnisse und Anlagevorteile mit sofortiger Wirkung, als eine steuerliche Abzugsfähigkeit bewirken würde (z.B. Prämieneinsparung bei Versicherungen oder ein laufend höherer Anlageerfolg).

Warum ein Honorar zahlen?

Bereits Albert Einstein stelte zutreffend fest: „Was nichts kostet, ist nichts wert!“

Beratende Berufe wie Anwälte, Steuerberater oder Ärzte erhalten ein Honorar für ihre Dienste.
Stellen Sie sich vor, Ihr Arzt erklärt Ihnen, dass Sie fortan für Ihre Behandlung nicht mehr bezahlen müssen, da die Pharmaindustrie sich bereit erklärt hat, Ihre Behandlunsgkosten zu übernehmen. Ob Ihre Behandlung in Ihrem Interesse statt findet ist fraglich.
Zahlt die Finanzindustrie den Aufwand der „Beratung“ ist auch hier die Frage, ob sie in Ihrem Interesse stattfindet oder ob die Steuerung des Vertriebes durch monetäre Anreize in erste Linie dem Absatz von Finanzprodukten dient. Dieser Konflikt führte dazu, dass in vielen europäischen Ländern die Behörden sich gezwungen sahen die Beratung und Vermittlung auf Provisionsbasis zu verbieten.

Wer ist Eigentümer von BIAC ?

Bis heute ist die BIAC ein inhabergeführtes Unternehmen – damit ist eine Weisungsunabhängigkeit bspw. von Banken, Versicherungen oder anderen Finanzinstituten garantiert.

Gibt es einen Mindestanlagebetrag?

Bei uns gibt es keine festgeschriebene Mindestanlagesumme. Sinnvoll ist ein vorhandenes oder angestrebtes Vermögen von etwa 50.000 Euro bei einer Anlage in Investmentfonds. Auch Sparpläne für Kinder oder Enkelkinder richten wir gern für Sie ein.

Welche Mandaten werden von der BIAC betreut und beraten?

Wir beraten vor allem Privatkunden aus Berlin und dem Berliner Umland. Zu unseren Mandanten gehören auch kleinere Firmen und Anleger in ganz Deutschland

Können auch vorhandene Depots in die Betreuung einbezogen werden?

Grundsätzlich ist dies möglich, sofern Ihre Investmentanteile bei gängigen Verwahrungsstellen liegen (z.B. FFB, EBase, Comdirect, FdB… ). Es erfolgt lediglich eine Mandatsanzeige und wir werden zukünftig als Ihr Betreuer hinterlegt. Gegebenfalls sind wir dann in der Lage, eine Rabattierung der Kosten Ihrer bereits vorhanden Anlagen für Sie zu vereinbaren.

Wo verwahre ich meine Investmentfonds am besten?

Schauen Sie sich dazu bitte die Entscheidungsmatrix in unserem Bereich modernes Investmentdepot an.

Was ist ein Honorar?

Das Wort „Honorar“ stammt vom lateinischen „honorarium“, was soviel bedeutet wie Ehrengeschenk. Im alten Rom erhielten Berater keinen Lohn, Rat wurde von angesehenen Män­nern erteilt, die Lohnarbeit als standeswid­rig ansahen. Vielmehr erhoffte sich der Berater von seiner Tätigkeit eine Steigerung seiner sozialen Geltung und damit eine erfolgreiche Laufbahn. Allerdings war es mit ihrem Stand durchaus vereinbar, ein Honorarium, d.h. eine Ehren­gabe, als Geschenk anzunehmen.