your.sure

Verbraucher Studie – Interesse an Nettoversicherung

Verbraucher Studie – Interesse an Nettoversicherung


Verbraucher-Studie der Innofact AG: Viel Potential und Interesse für Nettoversicherungen( Nettopolicen) – Bereitschaft zur Honorarzahlung vorhanden

  • Wie hoch schätzen Sie die Provision für einen Finanzberater?
  • Kennen Sie Nettoversicherungen?
  • Wie interessant sind Nettoversicherungen für Sie?
  • Wie viel Honorar würden Sie für die Beratung und Vermittlung einer Nettoversicherung zahlen?

Dies sind einige ausgewählte Fragen, die im Rahmen einer aktuellen und repräsentativen Studie der Innofact AG im Auftrag der myLife Lebensversicherung AG zu Nettoversicherungen an deutsche Verbraucher gestellt wurden.

Die Ergebnisse zeigen deutlich:

  1. Die Höhe der Provision für den Versicherungsvermittler ist kaum bekannt.
  2. Die Einschätzung zum Zeitaufwand des Beraters ist realitätsnah.
  3. Nettotarife sind kaum bis gar nicht bekannt.
  4. Das Interesse an Nettotarifen ist (nach einer kurzen Aufklärung) enorm.
  5. Die Verbraucher sind bereit, Honorare zu zahlen.

Inhalte und Ziele der Studie

Diese Studie beschäftigte sich mit dem Wissensstand der Endverbraucher in der Bundesrepublik Deutschland zu ausgewählten Themen der Versicherungs- und Finanzanlagenberatung und -vermittlung. Im Fokus standen die Vergütung von Beratungs- und Vermittlungsleistungen von Altersvorsorgeprodukten sowie provisionsfreie Nettopolicen. Es galt herauszufinden, welche Kenntnisse und Einstellungen die Befragten zu diesen Themen haben.

Ausgewählte Ergebnisse der Studie

Ein Betrag von 770 Euro wurde als durchschnittliche Provisionshöhe für einen über 30 Jahre laufenden Vertrag mit einer Beitragssumme von 36.000 Euro von den Teilnehmern angenommen.

  •  57,3 Prozent schätzten die Provision auf unter 500 Euro.
  • 11,3 Prozent beantworteten die Frage mit 500 bis 999 Euro.
  • 19,3 Prozent bezifferten die Provision auf über 1.500 Euro.

Der im Durchschnitt geschätzte zeitliche Arbeitsaufwand eines Finanzberaters, den er für eine vollumfängliche Altersvorsorgeberatung, inklusive Beratungsgespräch und Aufwand für Vor- und Nachbereitung benötigt, entspricht 4 Stunden.

  • 73,7 Prozent unter den Befragten, hatten vor der Studie noch nichts von Nettoversicherungen gehört.
  • 1,9 Prozent hatten bereits eine Netto-Police abgeschlossen.
  • 8,9 Prozent wissen, dass sie Netto-Produkte bei ihrem Finanzberater oder ihrer Versicherungsgesellschaft abschließen können.

Mit 76,9 Prozent zeigte die Mehrheit Interesse an Nettoversicherungen, nachdem die Befragten eine kurze Erläuterung zu diesem Thema erhalten hatten.

Fast ein Fünftel der Befragten wären bereit 1.000 Euro Honorar oder auch mehr zu bezahlen, wenn Sie dafür durch ein Nettoprodukt einen wirtschaftlichen Vorteil bei der Ablaufleistung von mehr als 10.000 Euro erlangen können.

Das durchschnittliche Honorar, das die Teilnehmer in diesem Beispiel bereit gewesen wären zu zahlen, betrug 726 Euro. Dies entspricht in der Höhe auch ungefähr der durchschnittlichen Einschätzung zur Provisionshöhe innerhalb der Studie.

Details zur Studie:

  • Repräsentative Verbraucherumfrage mit INNOFACT als Marktforschungsinstitut
  • Zielgruppe: 1.000 Internetnutzer in Deutschland (18-65 Jahre) in bevölkerungsrepräsentativer Quotierung
  • Methode: Onlinestudie
  • Fragebogen- / Interviewlänge: 4-5 Minuten
  • Rekrutierung der Befragungsteil-nehmer aus den INNOFACT Consumer- und B2B-Panels in Deutschland

Wir können das Ergebnis dieser Studie mit unseren eigenen Erfahrungen bestätigen.

Freundliche Grüße, Mathias Kühnert

21-08.2019_Nettostudie PDF

Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
(2 Bewertung, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...