your.sure

Dimensional Funds Advisors (DFA)

Dimensional Funds Advisors (DFA)


Seit 2010 können Anleger auch in Deutschland Fonds von Dimensional Fund Advisors (DFA) erwerben. Dies war bislang im Wesentlichen US-amerikanischen Investoren vorbehalten. Durch die neue Expansionsstrategie Richtung Europa profitieren jetzt auch deutsche Anleger von diesen einzigartigen und auf wissenschaftlicher Grundlage basierenden institutionellen Anlageklassenfonds.

 

Dimensional Fund Advisors ist führend in der Entwicklung von Anlageklassenfonds für institutionelle Anleger und unabhängige Vermögensberater. Da Dimensional Fund Advisors seine Fonds nicht direkt an Privatpersonen vertreibt, können diese nur über einen akkreditierten Honorarberater erworben werden.

Das Unternehmen wurde 1981 von David Booth und Rex Sinquefield gegründet und setzt wissenschaftliche Forschungsergebnisse praktisch in der Welt des Investierens um. Das Unternehmen unterhält immer noch enge Beziehungen zu der Booth School of Business der Universität von Chicago sowie zu anderen wichtigen Forschungszentren. Wirft man einen Blick hinter die Kulissen, so erkennt man sofort, dass viele wichtige Positionen, ob Vorstandsmitglieder oder Verwaltungsräte, mit herausragenden Persönlichkeiten der Finanzmarktforschung besetzt sind. Hier finden Sie Namen wie Kenneth French vom Dartmouth College, Roger Ibbotson von der Universität Yale und Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften wie Eugene Fama, Myron Scholes und Robert Merton.

Heute verwaltet Dimensional Fund Advisors (DFA) über 350 Milliarden Euro (Stand 2016) und wächst kontinuierlich weiter. Derzeit ist Dimensional Fund Advisors weltweit die 7 größte Fondsgesellschaft. Das Unternehmen hat Geschäftsstellen in Amsterdam, Berlin, London, Santa Monicia, Sydney und Vancouver. Der Hauptsitz ist in Austin, Texas.

Die Geographische Ausrichtung von Dimensional Fund Advisors (DFA)

 

Dimensional Fund Advisors bietet eine Reihe von genau definierten, kostengünstigen Anlageklassenfonds an, mit denen die Vorteile der Anlageklassendiversifizierung maximiert und ausgeglichene Strategien zusammengesetzt werden können.

Derzeit gibt es in Deutschland keinen Fondsanbieter, der den Anlegern ein so breites Angebot an prognosefreien und günstigen Value- und Small-Caps-Fonds zur Verfügung stellt.

Historische Entwicklung von Dimensional Fund Advisors (DFA)

Bevor wir tiefer einsteigen und die Vorzüge einer Strategie mit Dimensional Fonds aufzeigen, hier noch einige Überlegungen aus der Vergangenheit, die erklären, warum Dimensional Fund Advisors so schnell gewachsen ist und immer noch weiter wächst.

Dimensional Fund Advisors wurde, wie schon erwähnt, 1981 von David G. Booth and Rex Sinquefield gegründet. Beide waren Studenten an der renommierten Universität von Chicago und u.a. Studenten von Eugene Fama (Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften 2013), welcher immer noch einen Sitz im Verwaltungsrat von Dimensional hat und zu wesentlichen, wissenschaftlichen Aspekten der Kapitalmarktforschung berät.

Da es bis 1981 nur begrenztes wissenschaftliches Hintergrundwissen in der Zusammenstellung von effizienten Portfolios gab, war es das Ziel der Gründer von Dimensional Fund Advisors (DFA) die Forschung voranzutreiben und neue wissenschaftlichen Erkenntnisse der Kapitalmarktforschung in Anlagelösungen umzusetzen. Hierbei ging es um einen einzige Frage: „Wie kann man als Anleger, unter wissenschaftlichen Gesichtspunkten, sein Geld am besten anlegen?“

Dieses Vorhaben wurde für Dimensional Fund Advisors, nicht zuletzt aufgrund der hervorragenden Anlageergebnisse, zu einer großen Erfolgsgeschichte und Dimensional Fund Advisors wurde zu einer der am stärksten wachsenden Fondsgesellschaften weltweit.

Dimensional Fund Advisors wächst immer noch, denn hohe Mittelabflüsse sind bei Dimensional Fund Advisors auch in schwachen Börsenphasen eher selten. Auch heute agiert Dimensional Fund Advisors immer noch als eine Art Denkfabrik und forscht weiter an Lösungen, wie Anleger von der Kapitalmarktentwicklung besser partizipieren können.

 

Wie denkt Dimensional?

Wenn Sie in Dimensional Fonds investieren, investieren Sie in eine intelligente und auf wissenschaftlichen Anlagegrundsätzen basierenden Philosophie.

  • Finanzmärkte funktionieren und sind damit effizient,
  • Kosten bestimmen das Anlageergebnis
  • Risiko und Ertrag sind eine feste Relation
  • Diversifikation ist entscheidend
  • Portfoliostruktur bestimmt die Rendite

Finanzmärkte funktionieren und sind damit effizient

Eine Grundlage der Investmentphilosophie von Dimensional basiert auf der Annahme, dass Kapitalmärkte effizient agieren. Mit anderen Worten, Finanzmärkte passen sich sehr schnell an veränderte Bedingungen an. Insbesondere im Zeitalter der Informationstechnologie ist die Geschwindigkeit so hoch, dass es für einzelne Marktakteure fast unmöglich ist Ineffizienzen performancesteigernd zu nutzen. Demnach gelingt es aktiven Fondsmanagern in der Regel nicht einen entscheidenden Mehrwert für ihre Anleger zu erzielen, was viele wissenschaftliche Untersuchungen bestätigen. Unzählige Studien kommen zu dem Ergebnis, dass meist mehr als 90 % aller Fondsmanager nicht in der Lage ist den Markt dauerhaft zu schlagen.

Für die Markteffizienzhypothese erhielt Eugene Fama im Jahr 2013 den Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften.

„Aktienkursentwicklungen entstehen rein zufällig und sind nicht prognostizierbar.“

(Paul Samuelson, Nobelpreisträger)

Kosten bestimmen das Anlageergebnis

Der Einfluss der Kosten auf den Anlageerfolg ist gewaltig. Die nachfolgende Grafik zeigt das Anlageergebnis von 100.000 Euro nach 30 Jahren – mit einer Rendite von 8 % (grün hinterlegt) versus einem Anlageergebnis mit 3 % Kostenbelastung.

3 % mehr Kosten schmälern Ihr Vermögen über einen Anlagezeitraum von 30 Jahren um ca. 600.000 Euro! Damit werden hohe Produkt- und Anlagekosten zu dem größten Renditekiller in Ihrem Portfolio.

„A penny saved is a penny earned.“

Benjamin Franklin (1706-1790).

Aus diesem Grund sind niedrige Kosten bei der Geldanlage zwingend, um am Ende erfolgreich zu sein. Bedauerlicherweise sind viele Anlagen, wie sie von Finanzdienstleistern und Banken angeboten werden bei weitem zu teuer. So beträgt beispielsweise die durchschnittliche, reale Kostenbelastung (real TER) bei europäischen Aktienfonds über 3 % p.a. – die Folgen sehen Sie anhand der nachfolgenden Grafik.

Dimensional Fund Advisors (DFA) ist die Bedeutung von Kosten bei der Geldanlage bewusst. Aus diesem Grund sind Fonds von Dimensional sehr kostengünstig (Kostenbelastung von 0,3 % p.a. bis 0,6 % p.a.) zu haben.

Zudem wirkt die Vergütungspolitik von Dimensional Fund Advisors Interessenkonflikten entgegen. Denn Dimensional Fund Advisors verzichtet konsequent auf die Zahlung jeglicher Provisionen oder versteckten Vergütungen wie z.B. Retrozessionen („Kick-Back-Provisionen“ für vermittelnde Banken oder Anlageberater). Damit steht Dimensional für absolute Transparenz und ist in der Regel nur von Spezialisten zu erwerben, die mit einem honorarbasierten Vergütungsmodell arbeiten.

Risiko und Ertrag ist eine feste Relation

Lösen Sie sich von dem Gedanken, dass Sie hohe Erträge erwirtschaften können ohne hierfür Risiko in Kauf zu nehmen. Hier gilt das „Naturgesetz der Kapitalmärkte“:

Ohne Risiko keinen Ertrag und vice versa.

Entscheidend ist jedoch, dass unsysthematische Risiken vermieden werden, da diese Art von Risiko von den Kapitalmärkten nicht honoriert wird oder anders formuliert: Risiken die keinen Mehrwert liefern müssen unter allen Umständen vermieden werden. Ein Beispiel hierfür ist die Auswahl von Einzelwerten und die daraus resultierende mangelnde Diversifikation.

Diversifikation ist entscheidend

Wenn Sie Geld anlegen, sollten Sie niemals „alle Eier in einen Korb legen“. Damit ist Diversifikation nichts anderes als die Verteilung Ihres Vermögens auf unterschiedliche Anlagen (Assets) und Anlageregionen.

Nach der modernen Portfoliotheorie von Markowitz und weiteren wissenschaftlichen Studien steht fest, dass eine Diversifikation (Streuung) von Aktien oder Anleihen das Risiko deutlich senkt – die erwartete Rendite aber nicht beeinträchtigt wird.

Dimensional Fonds sind hochdiversifiziert und bestehen nicht selten aus mehreren 1.000 Einzelpositionen. Verglichen mit Indexfonds oder aktiv verwalteten Fonds ist die Diversifikation um ein Vielfaches höher.

Die nachfolgende Grafik zeigt die einzelnen Positionen von Anlageklassenfonds von Dimensional Fund Advisors im Vergleich mit Indexfonds und aktiv verwalteten Fonds.

Quelle: Dimensional Fund Advisors Ltd Dieses Material wurde herausgegeben von Dimensional Fund Advisors Ltd. welche in Großbritannien zugelassen ist und von der Financial Conduct Authority beaufsichtigt wird. Wertentwicklung der Vergangenheit ist keine Garantie für eine zukünftige Wertentwicklung.*Totale Anzahl der Aktien von Dimensional Fonds ohne Überlappung, die totale Anzahl für Index Fonds und Aktive Fonds sind nicht um Überlappungen bereinigt. Daten zum 31. Juni 2013

Portfoliostruktur bestimmt die Rendite

Entscheidend für Ihren Anlageerfolg ist, nach einer Studie von Brinson, Hood & Beebower, die Portfoliostruktur. Diese ist zu über 90 % für die Wertentwicklung verantwortlich. Taktische Entscheidungen, wie Market Timing oder die richtige Aktienauswahl (Stock Picking) spielen nur eine untergeordnete Rolle.

Quelle: Studie von Brinson, Hood & Beebower über 91 große US-Pensionsfonds im Zeitraum von 1973 bis 1986. Eine vergleichbare Studie von Sparinvest bezogen auf europäische Aktienfonds erbrachte vergleichbare Ergebnisse.

Auf Basis dieser Erkenntnis setzt Dimensional Fund Advisors nicht auf Stock-Picking und Market Timing, sondern auf besondere wissenschaftlich nachgewiesene Effekte. Die Effekte stellen zusätzliche Ertragschancen, hier Prämien genannt, in Aussicht.

Neben der Marktrendite konzentriert sich Dimensional bei Aktienanlagen auf drei Aspekte, die Value-, Small-Cap sowie den Profitabilitäts-Prämie. Bei Anleihen kommen Laufzeiten- und Bonitätsprämien zum Tragen. Werden diese Faktoren in Kombination in einem Portfolio berücksichtigt, liefern diese Prämien einen entscheidenden Renditevorteil. Den historischen Renditevorteil entnehmen Sie bitte der nachfolgenden Grafik.
Renditesteigernde Faktoren, die Dimensional Funds Advisors nutzt:

Durch die Kapitalmarktforschung konnte nachgewiesen werden, das unterbewertete Unternehmen (Value-Prämie oder Warren-Buffet Effekt) langfristig eine höhere Renditeperspektive aufweisen als der Marktdurchschnitt.
Der Small Cap-Prämie zeigt, dass kleinere Unternehmen in der Gesamtheit deutliche höhere Renditen erwirtschaften als größere Unternehmen.
Der Profitabilitäts-Prämie basiert auf der Erkenntnis, dass profitable Unternehmen höhere Renditen erzielen. Dieser Betrachtung liegt eine komplizierte Formel zugrunde aus Markt, Unternehmensgröße, relativem Preis und erwarteter Profitabilität eines Unternehmens.
Die Laufzeiten-Prämie bezieht sich auf Anleihen und basiert auf der Überlegung, dass Anleihen mit einer höheren Restlaufzeit höhere Renditen liefern.
Die Bonitäts-Prämie besagt, dass Anleihen mit niedriger Schuldnerqualität höhere Renditen als Anleihen mit hoher Schuldnerqualität liefern. Die Bonitätsprämie resultiert demnach aus Anleihen niedriger Bonität

Welche historischen Renditeprämien wurden am US-amerikanischen Aktienmarkt erzielt?

Quelle: Dimensional Fund Advisors Ltd / Wertentwicklung der Vergangenheit ist keine Garantie für eine zukünftige Wertentwicklung.

Wie ist die langfristige Wertentwicklung von Dimensional Fonds Portfolios?

Wenn Sie in Dimensional Fonds investieren, investieren Sie in ein zusammengesetztes Portfolio. Hierbei ist ein langer Anlagehorizont entscheidend. Dimensional eignet sich demnach nicht für Anleger, die kurzfristig Geld anlegen oder auf Marktveränderungen spekulieren möchten.

Welche Rendite kann man von Dimensional Strategien nach Kosten erwarten?

Natürlich sind historische Daten keine Garantie für eine zukünftige Wertentwicklung. Dennoch bieten sie fair verwendet eine verlässliche Orientierungshilfe. Beispielsweise beträgt der historische Renditevorteil nach Kosten für ein reines Aktienportfolios (P 100) gegenüber dem MSCI World Index von 1/1989 bis 12/2015 über 3,5 % p.a.

Nach einer Anlagedauer von 27 Jahren (1/1989 bis 12/2015) hätte ein einfaches ETF-Portfolio zu einer 5,46-Fachung Ihres Vermögens geführt. Ein Portfolio mit Dimensional Fonds, wie wir es unseren Kunden empfehlen, hätte nach Kosten Ihr Vermögen um das 13,47-Fache gesteigert und damit Ihr Vermögen mehr als verdoppelt.

Sprechen Sie mit uns, wie optimieren gern mit Ihnen gemeinsam Ihr bestehendes Invesmentdepot oder bauen für Sie ein langfristig attraktives Depot auf.

 

 

Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
(7 Bewertung, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...